Hintergrund

AlpinRes Nutzungsbedingungen

Für Benutzer und Hütten gelten folgende Nutzungsbedingungen:

Zweck

Über die Internetseite AlpinRes.org können alpine Unterkünfte bewertet, sowie Schlafplätze und Verpflegung (sofern die Hütte bewartet ist und ein entsprechendes Angebot führt) gebucht werden.

Annahme der Geschäftsbedingungen

Die Lienert.ch AG, Postfach 666, CH-8053 Zürich, eingetragen im Handelsregister des Kantons Zürich unter der Nummer CH-020.3.023.579-8, UID CHE-105.626.472 MWST (fortan AlpinRes), bietet Dir die Webseite AlpinRes.org sowie die damit verbundenen Dienstleistung gemäss den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (fortan AGB) zur Nutzung an.

Definitionen

Benutzer = Privatperson (m / w), Firma, Organisation, Verein, Club oder Sektion
Hütte = Inhaber einer alpinen Unterkunft (Privatperson, Firma, Organisation, Verein, Club oder Sektion)

Umfang

Diese AGB regelt die Benutzung dieser Webseite zwischen:

  • dem Benutzer und AlpinRes
  • einer Hütte und AlpinRes
  • dem Benutzer und der Hütte

Zustimmung / Ablehnung der AGB, Hinweise

I. Durch die Benutzung der AlpinRes Webseite erklärst Du, dass Du die AGB gelesen und verstanden hast und diese anerkennst und einhältst. Dies unabhängig davon, ob Du die Website persönlich anschaust oder auf andere Art und Weise Zugriff auf die Webseite hast und unabhängig davon, ob Du ein registrierter Benutzer der AlpinRes Webseite wirst oder nicht. Mit einer allfälligen Registrierung bestätigst Du, dass Du voll geschäftsfähig bist. Falls Du bei der Registrierung eine Organisation einträgst, darf AlpinRes davon ausgehen, dass Du berechtigt bist für diese Organisation zu handeln und diese AGB zu akzeptieren.

II. Hütten stimmen mit der Eröffnung eines Hüttenzuganges diesen Bedingungen vorbehaltlos zu und bestätigen hierbei, mit der nötigen Berechtigung seitens des Inhabers der alpinen Unterkunft, zu handeln.

III. Weiter stimmst Du zu, dass AlpinRes gegenüber Dir oder Dritten für jegliche Modifizierung, Verfügbarkeitsunterbrechung, Suspendierung oder Einstellung der AlpinRes Webseite nicht haftbar ist. Du stimmst zu, dass alle zukünftigen Funktionen, Inhalte und Dienstleistungen, die das derzeitige Angebot bereichern oder erweitern werden, den AGB unterliegen.

IV. Falls Du mit den AGB nicht einverstanden bist, benutze die AlpinRes Webseite nicht oder greife nicht auf sie zu (oder fahre nicht damit fort). Abweichungen von diesen AGB sind nur auf individueller Basis mit ausdrücklichem und schriftlichem Einverständnis von AlpinRes gültig.

V. AlpinRes muss sich auf die Angaben, die von den Hütten auf dieser Webseite gemacht werden, stützen. Die publizierten Informationen der Hütten werden von AlpinRes nicht überprüft oder korrigiert. Somit kann für die Richtigkeit der Angaben keine Garantie oder Gewährleistung übernommen werden.

VI. AlpinRes speichert nur die Benutzerdaten, welche für den Betrieb der Webseite bzw. Deines Benutzerkontos notwendig und im Rahmen des Schweizerischen Geldwäschereigesetzes (GwG) vorgeschrieben sind.

VII. AlpinRes wickelt die Geldtransfers (Ein- / Auszahlung) nur über zertifizierte Zahlungsanbieter (Verified by Visa / MasterCard SecureCode) ab bzw. nur über gesicherte Internetverbindungen (SSL). Somit werden keinerlei Bank- und / oder Kreditkartendaten gespeichert, noch hat AlpinRes Zugriff darauf.

VIII. AlpinRes wird Dich nie auffordern Deine Zugangsdaten zum Benutzerkonto zu überprüfen, neu einzugeben oder zu aktualisieren. Dies weder per Mail oder auf anderem Wege. Schütze Deinen Zugang!

IX. AlpinRes gewährt Hütten einen eingeschränkten Zugriff auf die Benutzerdaten, welche für die jeweilige Erbringung der Dienstleistung nötig sind. AlpinRes verkauft keine Benutzerdaten, handelt nicht damit oder stellt sie Dritten zur Verfügung.

X. Du gestattest ausdrücklich, das AlpinRes Dich für Such-, Notfall- oder Hilfseinsätze, Spendenaufrufe, Promotionen, Umfragen, Systemmeldungen, Systemneuigkeiten oder eine Identifikation per SMS, E-Mail und / oder per Telefon kontaktieren darf.

XI. Haftungsausschluss und -beschränkung (Teilauszug von Artikel 24 dieser AGB):
AlpinRes schliesst jegliche Verantwortung bzw. Haftung im Falle eines Unfalls oder eines Schadens aus, der im Zusammenhang mit der direkten oder indirekten Nutzung dieser Website entstehen könnte.

1. Benutzer

1.1 Der Benutzer verpflichtet sich

  • bei AlpinRes seine wahre Identität, die jeweils aktuelle Adresse und Telefonnummer anzugeben
  • die landesüblichen Gesetze einzuhalten
  • das jeweils landesspezifische Hüttenreglement zu akzeptieren
  • die AGB's des landesspezifischen Alpenclubs zu akzeptieren
  • sich der individuellen Hüttenordnung zu unterstellen
  • den Anordnungen der Hüttenwarte Folge zu leisten
  • alpine Schutz- und Schongebiete zu respektieren
  • urheberrechtlich geschütztes Material nicht ohne Erlaubnis zu nutzen
  • nicht in die Privatsphäre anderer Benutzer einzudringen

1.2 Recht auf einen Platz

1.2. a) Recht auf einen Schlafplatz haben nur Personen, die entweder über AlpinRes oder direkt über die Hütte reserviert haben. Dies gilt ebenfalls für unbewartete Hütten (Winterraum), Biwak's und Schutzplätze, sofern dort Reservationen grundsätzlich möglich sind. Sollte eine unbewartete Hütte durch unangemeldete Gäste überbelegt sein, muss vor Ort eine Lösung mit allen Beteiligten besprochen und getroffen werden.

1.2. b) Wenn aufgrund von lokalen, äusseren oder witterungsbedingten Umständen mehr Personen in einer bewarteten Hütte Schutz suchen, als Platz vorhanden ist, besteht kein Anspruch auf einen bestimmten Schlafplatz, aber der Hüttenwart wird bemüht sein, eine für alle Beteiligten gute Lösung zu finden. Den Anordnungen des Hüttenwartes ist ausnahmslos Folge zu leisten.

2. Vertrag / Buchung / Preise / Verantwortung

Bei der Buchung eines Hüttenplatzes entsteht ein Vertrag zwischen anbietender Hütte und dem buchenden Benutzer. Mit dem Vertragsabschluss verpflichtet sich die Hütte zur Erbringung der gebuchten Leistung und der Benutzer zur Bezahlung der gebuchten Leistungen. Ein Weiterverkauf eines gebuchten Hüttenplatzes ist untersagt, ebenso ist die Weitervermittlung von Hüttenplatzkontingenten an Dritte unzulässig. Auch die Abtretung oder der Verkauf des Anspruchs gegen die Hütte ist nicht zulässig. AlpinRes und / oder die Hütte ist in diesen Fällen berechtigt, die Buchung zu stornieren, insbesondere, wenn der Gast bei der Abtretung/dem Verkauf gegenüber Dritten unwahre Angaben über die Personalien, die Art der Buchung oder der Bezahlung gemacht hat.

Die angezeigten Preise basieren auf den landesüblichen Richtlinien und Preislisten der Alpinen Verbände. Die Preise können aufgrund der Lage und Ausstattung der Hütte, Saison, Belegung und Wochentag variieren. Hütten haben die Möglichkeit auf die eigenen Preise eine Frühbucher-Reduktion zu gewähren, einen Solidaritätsbeitrag für kurzfristige Stornierungen zu erheben oder für spezielle Tage eine Preisanpassung (+/-) zu machen. AlpinRes bietet in eigener Verantwortung keinerlei Reise-, Beherbergungs- und Verpflegungsleistungen an.

Das System unterscheidet zwischen Einzel- und Gruppenbuchungen. Jeder Benutzer kann eine Gruppenbuchung tätigen und wird dadurch zum Gruppenleiter. Der Gruppenleiter ist verantwortlich und haftbar für das Inkasso, das ausdrucken und mitnehmen aller Tickets, sowie für Mutationen und Stornierungen.

3. Stornierungs- und NoShow-Regeln

3.1 Definition

NoShow: Der Gast / Benutzer erscheint nicht am gebuchten Ankunftsdatum in der Hütte.
Vortag: Ein Kalendertag vor dem gebuchten Ankunftsdatum.
Letzte Stornierungszeit: Zeitpunkt (Uhrzeit der Hütte) vor welcher noch kostenfrei storniert werden kann.
Letzte Buchungszeit: Zeitpunkt (Uhrzeit der Hütte) vor welcher noch eine Buchung für den selben Tag (Ankunfstag) getätigt werden kann.
NoShow-Zeit: Zeitpunkt (Uhrzeit der Hütte), bis wann der Gast spätestens in der Hütte eingetroffen sein muss.
Solidaritätsbeitrag: Die Hütte hat die Möglichkeit einen Solidaritätsbeitrag für Stornierungen fest zu legen. Diese prozentuale Gebühr hat den Charakter eines solidarischen Trinkgeldes für die Hütte / das Hütten-Team, wird je nach Hütte erhoben und nach dessen Ermessen festgelegt.

3.2 Das AlpinRes-System setzt folgende, u.a. von den Hütten festgelegte Zeiten, als Stornierungs- und NoShow-Regeln durch

Regel / Wer Zeitpunkt der Stornierung Kosten Rückerstattung / Gebühr
Einzelbuchung
1 – 6 Personen
Vortag /
Vor letzter Stornierungszeit (je nach Hütte)
keine Ganzer Betrag
(abzüglich allfälligen Solidaritätsbeitrag)
Mehrfachbucher (2 Hütten) und / oder Gruppen mit 7 und mehr Personen Zwei Tage davor /
Vor letzter Stornierungszeit (je nach Hütte)
keine Ganzer Betrag
(abzüglich allfälligen Solidaritätsbeitrag)
Mehrfachbucher (3+ Hütten) Drei Tage davor /
Vor letzter Stornierungszeit (je nach Hütte)
keine Ganzer Betrag
(abzüglich allfälligen Solidaritätsbeitrag)
NoShow-Regel 1 / Alle Tag der Ankunft /
Vor letzter Buchungszeit (je nach Hütte)
20 % der Buchung 80 % (abzüglich allfälligen Solidaritätsbeitrag)
NoShow-Regel 2 / Alle Tag der Ankunft /
Nach letzter Buchungszeit (je nach Hütte)
40 % der Buchung 60 % (abzüglich allfälligen Solidaritätsbeitrag)
NoShow-Regel 3 / Alle Tag der Ankunft /
Nach NoShow-Zeit (je nach Hütte)
80 % der Buchung 20 % (abzüglich allfälligen Solidaritätsbeitrag)
NoShow-Regel 4 / Alle Tag der Ankunft /
gar nicht
100 % der Buchung 0 % (zuzüglich allfälliger Solidaritätsbeitrag)

3.3 Beanstandungen / Berechtigung & Fristen

Beanstandungen an den angewendete Stornierungs- und NoShow Regeln bzw. deren Gebühren müssen unter Angabe der Gründe in schriftlicher Form innert 10 Tagen nach deren Anwendung, bei AlpinRes eingegangen sein. Die Stornierungs- und NoShow-Regeln können nur vom betroffenen Benutzer, seinem gesetzlichen Vertreter oder bei Unfall oder Tod von dessen Angehörigen beanstandet werden. AlpinRes ist bestrebt, in Härte- oder Spezialfällen eine angemessene Kulanz walten zu lassen. Erkläre uns anständig und umfassend Deinen Fall und wir prüfen Dein Anliegen. Akzeptiere aber, dass wir pro Fall / Tag / Benutzer / Gruppe nur einmalig und endgültig entscheiden werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

4. Bezahlen

Damit eine Buchung bezahlt werden kann, muss der Benutzer vorgängig sein AlpinPay aufladen. Dies kann mittels einer Normalen Aufladung oder einer Express Aufladung getätigt werden:
a) Eine Normale Aufladung kann der Benutzer mittels IBAN Überweisung tätigen. Sobald die Überweisung als Zahlungseingang verbuchen werden konnte, wird der Aufladebetrag dem AlpinPay Konto des Benutzer zugewiesen.
b) Eine Express Aufladung kann der Benutzer mittels MasterCard, VISA, PostFinance, PayPal, Paysafecard tätigen. Sobald unser System durch die kartenverarbeitende Drittfirma (Payment Service Provider) die autorisierte Freigabe des Aufladebetrages erhalten hat, wird der Aufladebetrag im AlpinPay Konto des Benutzers angezeigt. Dabei handelt es sich um einen Expressdienst für welchen Gebühren, je nach Zahlungsart und je Transaktion, anfallen.

Die Express Aufladung wird über einen Payment Service Provider abgewickelt, ist verschlüsselt und entspricht den jeweils aktuellen Anforderungen der Geldinstitute. Somit werden keinerlei Bank- und / oder Kreditkartendaten gespeichert, noch hat AlpinRes Zugriff darauf.

5. Stornierung einer Buchung

Bei einer Stornierung gelten die Hüttenkosten (Buchungstotalbetrag abzüglich Vermittlungsgebühr) als Basis für die Berechnung des Rückvergütungsbetrages. Darauf werden die Stornierungs- und NoShow-Regeln angewendet und ein allfälliger Restbetrag dem AlpinPay des stornierenden Benutzers wieder gutgeschrieben.

AlpinRes setzt die Stornierungs- und NoShow-Regeln konsequent durch und belastet die entsprechenden Gebühren dem AlpinPay des jeweiligen Benutzers. Sollte der Saldo die Gebühren nicht mehr decken, kann AlpinRes die Kosten auch auf postalischem Wege und ggf. auch mittels Inkassofirma weltweit eintreiben lassen. Befindet sich ein AlpinPay-Saldo im Minus, ist der Benutzer angehalten, den Kontostand umgehend wieder ins Positive auszugleichen. Mit einem AlpinPay-Saldo im Minus kann keine Buchung mehr getätigt werden. Sämtliche von Benutzern getätigte Buchungen bleiben bis zur vollständigen Begleichung des Kaufpreises im Eigentum von AlpinRes.

6. AlpinPay (Definition / Rückzahlung / Identifikation)

AlpinPay ist die Bezeichnung für virtuelle Geldbeutel bei AlpinRes. Für die spätere Verwendung muss AlpinPay vorgängig aufgeladen werden um für spätere Abbuchungen über die notwendige Liquidität zu verfügen. Es stehen jedem Benutzer innerhalb von AlpinPay verschiedene Währungen zur Verfügung.

Innerhalb von AlpinPay kann kein Guthaben verschoben werden. Das Gesamttotal von AlpinPay ist auf CHF 3'000.00 begrenzt, hat keinen Einlagecharakter und wird nicht verzinst. AlpinRes ist registrierter und geprüfter Finanzintermediär und handelt nach dem GwG der Schweiz und ist ermächtigt AlpinPay-Konten mit verdächtigen Transaktionen, bis zur Klärung der Sachlage zu suspendieren, sowie die Rechtmässigkeit der Aktivitäten zu überprüfen und verpflichtet begründete Verdachtsfälle an die zuständige Meldestelle weiter zu leiten.

Eine Rückzahlung der AlpinPay-Saldi kann derzeit nicht automatisiert angeboten werden. Kontaktiere AlpinRes, damit gemeinsam die Vorgehensweise der Rückzahlung (z.B. eine Überweisung auf Dein Konto) vereinbart werden kann. Nicht möglich ist eine Barauszahlung oder die Überweisung auf eine Kontoverbindung, welche nicht identisch mit dem wirtschaftlich Berechtigen des AlpinPay-Saldos ist. AlpinRes ist jederzeit und auch wiederholt berechtigt, eine Identifizierung oder Feststellung des wirtschaftlich Berechtigten vorzunehmen, insbesondere wenn ein AlpinPay-Saldo ausbezahlt werden soll oder wenn Zweifel über die Identität der Vertragspartei besteht.

7. Benutzerkonto / Dokumentationspflicht

AlpinRes ist nach Art. 7 Abs. 3 GWG verpflichtet die Geschäftsbeziehung sowie Transaktionen für mindestens 10 Jahre zu dokumentieren. Benutzerkonten können nicht gelöscht sondern nur inaktiv geschalten werden. Die Benutzerdaten, Buchungs- oder Geldbewegungen bleiben somit bis zum Ablauf dieser Frist in geeigneter Form gespeichert.

8. Bergführer (w/m)

pendent / folgt

9. Bergsteigerschule / Outdoor Anbieter

pendent / folgt

10. Hütte

Präambel

AlpinRes ist bestrebt, eine langfristige und partnerschaftliche Geschäftsbeziehung mit den Hütten zu pflegen. Ehrlichkeit, Anstand, Respekt und Fairness bilden die Eckpfeiler für die gemeinsame Zusammenarbeit. Die folgenden spezifischen Punkte für Hütten sind ergänzende Bestandteile der Nutzungsbedingungen.

11. Vertrag

Mit dem Anfordern des Hütten-Codes entsteht zwischen der Hütte und AlpinRes ein Vertragsverhältnis. Die Hütte erteilt damit AlpinRes ein Auftragsmandat, welches kostenpflichtig ist und auf unbestimmte Zeit eingegangen wird.

12. Mandat / Inhalt & Umfang

  • AlpinRes verwaltet im Namen der Hütte deren Hüttenplätze (Minimal 40% der verfügbaren Plätze).
  • AlpinRes bietet im Namen der Hütte deren Verpflegung und Optionen an, sofern diese online buchbar ist.
  • AlpinRes stellt das Inkasso der buchbaren Dienstleistungen (Platz / Verpflegung) sicher.
  • AlpinRes erstellt der Hütte eine (monatliche) Abrechnung.

13. AlpinRes-Button

Die Hütte hat die Möglichkeit auf Ihrer eigenen Webseite einen AlpinRes-Button (Buchungs-Knopf, klickbares Bild / Link) zu publizieren, dessen Pfad zur Buchungsseite der Hütte bei AlpinRes führt. Der hierfür nötige und individuelle HTML-Code ist im Hütten-Profil zur Nutzung hinterlegt.

14. Hütten-Preise

Die Hütten definieren ihre Preise für Übernachtung und Verpflegung im AlpinRes-System selbst. Die Übernachtungspreise können je nach Art der Unterkunft sowie dem Hüttenstatus (unbewartet / bewartet) variieren, jedoch müssen sämtliche Steuern und Taxen darin enthalten sein. Die Verpflegungspreise können je nach Umfang (Halbpension / nur Frühstück / ohne Mahlzeiten) variieren und Optionen (vegatarisch, glutenfrei, laktosefrei) können preislich relevant sein (+/-).

Preisanpassungen sind erst für Buchungen nach der Anpassung relevant. Sämtliche Dienstleistungen sind, auch für die vor der Preisanpassung getätigte Buchungen, im vollen Umfang zu erbringen. Eine nachträgliche Forderung, die Preisdifferenz auszugleichen, ist sowohl für die Hütte wie auch für den Gast unzulässig.

Im Buchungsprozess werden die Preise bei registrierten Benutzern nach deren Alter und Rolle (Gast, Alpenvereinsmitglied, Tourenleiter, Bergführer) berechnet. Bucht ein registrierter Benutzer bei einer Gruppenbuchung weitere anonyme Teilnehmer mit, sind bei diesen ebenfalls das Alter und die Alpenvereinsmitgliedschaft preisrelevant. Die Hütte ist beim Einziehen der Tickets angehalten, die Identität der Gäste, deren Alter und Rolle, sowie die gebuchten Konditionen zu kontrollieren. Allfällige unberechtigte Preisreduktionen sind umgehend zu makeln und die Preisdifferenz vor Ort zu erheben.

15. Kalenderwochen- / Übernachtungsanpassung / Frühbucher-Reduktion / Solidaritätsbeitrag

Die Hütte hat die Möglichkeit die Preise nach betriebswirtschaftlichen Überlegungen zu verfeinern:

  • Saisonpreise = jede Kalenderwoche kann angepasst werden. Basis = 100 % ( + / - möglich )
  • Übernachtungspreise = je Kalendertag kann die Übernachtung angepasst werden. Basis = 100 % ( + / - möglich )
  • Frühbucher-Reduktion = von 90 Tage bis 30 Tage von dem Ankunftsdatum einen prozentuale Rabatt gewähren (linear)
  • Solidaritätsbeitrag = bei Stornierungen von 30 Tage bis zum Vortag des Ankunftsdatum einen prozentualen Beitrag erheben (linear)

16. Buchungen / Informationen

Das Hütten-Team oder eine Vertrauensperson der Hütte kann die Buchungsinformationen (Platzbelegung / Verpflegung) über die AlpinRes-Webseite oder AlpinTel (Sprachausgabe-Modul per Telefon) abrufen. Die Zugangsparameter (Telefonnummer / Benutzername / Passwort) für das AlpinTel sind im Hüttenprofil einsehbar. Optional können die Buchungsinformationen auch per E-Mail übermittelt werden. In jedem Fall besteht aber eine „Holschuld“ seitens der Hütte, dass die benötigten Informationen rechtzeitig und umfassend über das AlpinRes-System abgerufen werden. AlpinRes bietet keine Auskunfts-Dienstleistungen für Hütten an. Bei Notfällen versuchen wir aber gerne zu helfen.

17. Abrechnung / Kommission

Auf der von AlpinRes erstellten Abrechnung für die Hütte sind die detaillierten Buchungen (Plätze, Verpflegung, Optionen, NoShow, Tages-Umsatz) aufgeführt und als Totalbetrag (brutto) gelistet. Dem Totalbetrag wird die Nutzungsgebühr (Details siehe Pkt. 18) sowie die Systemkommission in Abzug gebracht (Tara) und der Auszahlungsbetrag (netto) zur Prüfung vorgelegt. Die Abrechnung kann von der Hütte innert fünf (5) Kalendertagen bemängelt werden. Nach Ablauf dieser Frist, gilt die Abrechnung als definitiv und genehmigt. Die genehmigten Abrechnungen gelangen zur Auszahlung. Im nächsten Zahlungslauf wird der Hütte das Guthaben auf die Kontoverbindung der Hütte überwiesen.

Die Systemkommission beträgt 2.0 % (Stand Mai 2012).

18. Nutzungsgebühren

Bei AlpinRes besteht kein Mindestumsatz, keine Mindestlaufzeit und es werden keine Aufschaltungs- oder Einrichtungsgebühren verlangt. Für die Nutzung des Informationssystem AlpinTel fallen Gebühren an, welche auf der Webseite im Zugangsbereich für Hütten publiziert sind.

Sobald im LogIn-Bereich für die Hütte, in den Hüttendetails alle Aufgaben erfüllt sind (das System zeigt jeweils an, welche Inhalte noch ergänzt werden müssen, damit die Hütte buchbar wird), fallen nach folgenden Kriterien Nutzungsgebühren an:

  • Minimal 40% der total verfügbaren Hüttenplätze müssen AlpinRes zur Verwaltung übergeben werden.
  • Werden 80% oder mehr Prozent der total verfügbaren Hüttenplätze dem AlpinRes-System zur Verwaltung übergeben, ist die Nutzung von AlpinRes für die Hütte gratis (es wird keine Nutzungsgebühr erhoben).
  • Liegen die zur Verwaltung übergebene Anzahl Plätze zwischen 40% - 79%, erhebt AlpinRes die monatliche Nutzungsgebühr.
  • Als Basis zur Berechnung der verfügbaren Hüttenplätze, wird ganzjährig die maximale Anzahl der total verfügbaren Plätze genommen.
  • Saisonale Reduktionen der verfügbaren Hüttenplätze (Winterraum / Hütte geschlossen) haben auf die Basis der total verfügbaren Hüttenplätze keinen Einfluss.

Die Nutzungsgebühr wird nach folgender Formel berechnet:

Total-Plätze + (plus) Verwaltungs-Differenz zu Total-Plätze = (gleich) Monatskosten.

Total-Plätze + Verwaltungs-Differenz zu Total-Plätze = Nutzungsgebühr / Mt.
Beispiel 1:
Total-Plätze Dem System übergebene Plätze Nutzungsgebühr / Mt.
100 80 CHF / EUR 0.00
100% 80% Gratis ab 80%
Beispiel 2:
Total-Plätze Dem System übergebene Plätze Nutzungsgebühr / Mt.
100 70 CHF / EUR 130.00
100% 70% 100 + (100 - 70)
Beispiel 3:
Total-Plätze Dem System übergebene Plätze Nutzungsgebühr / Mt.
68 51 CHF / EUR 85.00
100% 75% 68 + (68 - 51)

19. Erträge aus NoShow-Regel

AlpinRes erhebt bei Stornierungen welche unter die NoShow Regeln 1 – 4 fallen Gebühren. Diese Gebühren gelten als NoShow-Erträge. Der Ertrag aus der NoShow-Regel 1 geht zu Gunsten von AlpinRes. Die NoShow-Erträge aus den NoShow-Regeln 2 bis 4 gehen zu gleichen Teilen (je 50%) an AlpinRes und die jeweilige Hütte. Der Hütte werden diese NoShow-Erträge auf der Monatsabrechnung ausgewiesen.

20. Kündigung

Das Vertragsverhältnis zwischen der Hütte und AlpinRes kann von jeder Partei schriftlich per Einschreiben mit einer Frist von 30 Tagen auf Ende Juni oder Ende Dezember gekündigt werden. Eine Kündigung des Hüttenkontos hat das vollständige Entfernen aller Hüttendaten zur Folge. Alle gespeicherten Daten werden dabei gelöscht bzw. gehen damit verloren. Verfügt das Hüttenkonto noch über einen positiven Saldo, wird dies beim nächstmöglichen Zahlungslauf (1 x monatlich) auf die hinterlegte Kontoverbindung überwiesen. Negative Saldi werden in Rechnung gestellt.

21. Zugang / Passwort

Die Zugangsdaten zum Administratorenbereich der Hütte sind äusserst sensitiv und geheim zu halten. Der Hüttenwart oder Hüttenverwalter ist für die Sicherheit seines Passwortes verantwortlich und haftet im Schadenfall, Verlust oder bei Missbrauch alleine. Der Hüttenwart oder Hüttenverwalter kann Hüttenhelfern einen eingeschränkten Zugang zur Hüttenadministration gewähren. Die Administration dieser Personen und deren Berechtigungen obliegt dem Hüttenwart oder Hüttenverwalter.

22. Bewertungen

Präambel:
Über AlpinRes können Benutzer Bewertungen für bezogene Leistungen einsenden, wovon auch andere Benutzer profitieren. Alpine Unterkünfte (Verwalter / Hüttenwirte), Bergführer, Bergsteigerschulen und Outdoor Anbieter können damit Schwachstellen schnell identifizieren und verbessern. Komplimente aus erster Hand sind sehr motivierend und positive Bewertungen sind Werbebotschaften mit welchen neue Gäste/Kunden gewonnen werden. Bewertungen stellen somit eine kostenlose Unternehmensberatung dar.

23. Wert / Punkte

Eine Bewertung enthält einen Wert in Punkten, aus welchen dann Durchschnittswerte berechnet werden. Unsere Icons stehen für folgende Werte und Aussagen:

Enttäuschend Ungenügend / Mangelhaft Genügend / Minimalismus Gut / Entspricht der Erwartung / Angebot und Leistung stimmen überein Sehr gut Ausgezeichnet
0 Punkte 2 Punkte 4 Punkte 6 Punkte 8 Punkte 10 Punkte

24. Einsendungen

Durch das Senden von Inhalten (Bewertungen, Beiträge, Kommentare, Fragen, Antworten, Nachrichten, Fotografien, Videos, Vorschläge, Ideen, Daten, Informationen, Text, Musik, Film, Sound, Grafiken, Code oder anderes Material) auf diese Website per E-Mail, Formulare, interaktive Bereiche oder auf sonstige Weise (zusammen „Einsendungen“), erteilen Sie AlpinRes und dessen Affiliate-Partnern ein nicht ausschliessliches, gebührenfreies, permanentes, übertragbares, unwiderrufliches und uneingeschränkt unterlizenzierbares Recht zur: (a) Verwendung, Vervielfältigung, Änderung, Anpassung, Übersetzung, Verteilung, Veröffentlichung, öffentlichen Anzeige und Vorführung dieser Einsendungen sowie zur Erstellung von Bearbeitungen hiervon auf der ganzen Welt, auf allen aktuell bekannten oder zukünftig entwickelten Medien und zu jedem Zweck; und (b) Verwendung des von Ihnen in Verbindung mit der Einsendung übermittelten Namens. Sie erkennen an, dass AlpinRes Ihre Einsendungen im eigenen Ermessen unter Angabe Ihres Namens verwenden kann. Sie erteilen AlpinRes weiterhin das Recht, gegen Personen oder Unternehmen zu klagen, die Ihre Rechte oder die Rechte von AlpinRes an den Einsendungen durch einen Verstoss gegen diese Vereinbarung verletzen. Sie erkennen an und stimmen zu, dass Einsendungen nicht vertraulich und nicht geschützt sind.

25. Möglichkeiten

Benutzer können eigene Bewertungen korrigieren oder löschen. Hütten, Bergführer, Bergsteigerschulen und Outdoor Anbieter können die an sie gerichteten Bewertungen kommentieren, ablehnen oder einen Disput einleiten. AlpinRes prüft alle Einsendungen, Ablehnungen und Dispute. AlpinRes kann lenkend eingreifen, geht gegen Missbrauch vor, kann veröffentlichen, kommentieren, korrigieren, ablehnen, löschen und ist in jedem Fall die entscheidende und endgültige Instanz.

26. Missbrauch

AlpinRes wird Einsendungen kontrollieren, speichern, sperren, löschen und dagegen vorgehen, sofern diese:

  • falsch, unrechtmässig, beleidigend, irreführend, rassistisch, fanatisch, verleumderisch, diffamierend, obszön, pornografisch, diskriminierend sind oder die Diskriminierung einer anderen Person befürworten, Drohungen enthalten, das Recht auf Privatsphäre oder das Persönlichkeitsrecht verletzen oder beleidigend, aufhetzerisch, betrügerisch oder auf sonstige Weise zu beanstanden sind;
  • Anweisungen zur Durchführung einer gesetzwidrigen Aktivität oder strafbaren Handlung darstellen oder bereitstellen, diese fördern oder hierzu ermutigen, eine zivilrechtliche Haftung begründen, gegen die Rechte Dritter verstossen oder auf sonstige Weise gegen für Sie anwendbares regionales, nationales oder internationales Recht verstossen oder eine entsprechende Haftung begründen;
  • Inhalte, die möglicherweise gegen Patent-, Marken-, Copyright- oder Eigentumsrechte oder Rechte an Geschäftsgeheimnissen oder anderem geistigem Eigentum irgendeiner Partei verstossen;
  • unaufgefordert gesendetes Werbematerial, im Massenversand gesendete E-Mails oder Spam, Junkmail, Kettenbriefe, Inhalte zur Unterstützung politischer Kampagnen, Werbung, Gewinnspiele, Verlosungen oder Kundenwerbung enthalten;
  • die Geschäfts- oder Vertriebsaktivitäten darstellen, wie Gewinnspiele, Verlosungen, Tauschgeschäfte, Werbung und Pyramidensysteme, ohne dass hierfür eine vorherige schriftliche Einwilligung eingeholt wurde;
  • private Informationen von Dritten, unter anderem Nachnamen (Familiennamen), Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Sozialversicherungsnummern und Kreditkartennummern enthalten;
  • zugriffsbeschränkte oder kennwortgeschützte Seiten oder versteckte Seiten oder Abbildungen (Elemente, für die kein Link auf eine andere zugängliche Seite oder von einer solchen besteht) enthalten;
  • Viren, beschädigte Daten oder andere schädliche, gefährliche oder zerstörende Dateien enthalten;
  • die nicht im Zusammenhang mit dem Thema der interaktiven Bereiche stehen, in denen die Inhalte eingestellt wurden;

27. Webseite / Erreichbarkeit / Wartung

AlpinRes ist bestrebt, eine hohe Erreichbarkeit der Webseite sicher zu stellen. Eine 100%ige Verfügbarkeit kann jedoch nicht garantiert werden. AlpinRes übernimmt keine Garantie dafür, dass ihre Services von allen Endgeräten aus problemlos benutzbar sind. AlpinRes kann keine Verantwortung für Verbindungs- und Übermittlungsprobleme übernehmen, welche im Zusammenhang mit Buchungen oder der Internetverbindung zu den Hütten auftreten könnten. Somit ist AlpinRes klag- und schadlos zu halten und haftet in keinster Weise für Schäden, Umsatzeinbussen, Mehrarbeiten oder sonstige Aufwände, welche aufgrund von Systemausfällen auftreten könnten. Die Hütte bestätigt, dass im Falle eines Systemausfalls ein Szenario erprobt und vorhanden ist, welches die Belegungsinformationen, Buchungen und das Inkasso anderweitig sicher stellt. AlpinRes behält sich das Recht vor, jederzeit mit oder ohne Vorankündigung vorübergehend oder dauerhaft die Funktionen oder andere Aspekte der AlpinRes Webseite zu modifizieren oder einzustellen. Für Wartungsarbeiten ist AlpinRes berechtigt, den Zugang zur Webseite für kurze Zeit zu sperren. Dies findet wenn immer möglich zu unkritischen Zeitpunkten statt und wird - soweit möglich - angekündigt.

28. Sperrung / Löschung

Bei Verstoss gegen eine oder mehrere dieser Nutzungsbedingungen, behält sich AlpinRes das Recht vor, den verantwortlichen Benutzer bzw. das relevante Benutzer- oder Hüttenkonto jederzeit und ohne Vorinformation zu sperren oder zu löschen.

29. Haftungsausschluss und -beschränkung

Auf keinen Fall sind AlpinRes (deren Gesellschaften, Partner, Manager, Direktoren, Beauftragte, Werbepartner oder andere Partner und Mitarbeiter) Dir gegenüber haftbar oder verantwortlich für Personenschaden oder bestimmten, zufälligen, indirekten, mittelbaren Verlust, Schadenersatzverpflichtungen oder Schaden jeglicher Art, der aus dem Nutzungsausfall, Verlust von Daten oder Einnahmen, Betriebsunterbrechung oder anderen kommerziellen Schäden oder Verlusten entsteht, unabhängig davon, ob Du von der Möglichkeit dieses Schadens unterrichtet worden bist und unabhängig von jeglicher theoretischen Haftung, die aus dem oder in Verbindung mit dem Gebrauch jeglicher AlpinRes Dienstleistungen, der AlpinRes Webseite, einschliesslich deren Inhalt und damit verbundenen Möglichkeiten und Funktionen entstehen könnten.

Du stimmst zu, AlpinRes und ihre Gesellschaften, Partner, Manager, Direktoren, Beauftragte, Werbepartner oder andere Partner und Mitarbeiter zu entschädigen und schadlos zu halten gegenüber jeglichen Ansprüchen, Forderungen oder Schäden, einschliesslich angemessener Anwaltskosten, die durch Dritte hervorgerufen wurden oder diesen entstanden sind durch von Deinen erworbenen Dienstleistungen, durch Deine Benutzung der AlpinRes Webseite, durch Inhalte, die Du veröffentlicht hast, durch Deine Verletzung der AGB oder jeglicher Rechte anderer, unabhängig davon, ob Du ein registrierter Benutzer bist oder nicht.

Bestimmte Gerichtsbarkeiten erlauben keine Haftungsbeschränkungen für stillschweigende Garantien oder die Beschränkung oder den Ausschluss für bestimmte Schäden; in diesen Gerichtsbarkeiten wird die Haftung von AlpinRes auf den gesetzlich zulässigen Umfang beschränkt und soll – ebenfalls soweit gesetzlich zulässig – auf eine Rückerstattung in Höhe der ursprünglichen an AlpinRes für deren Dienstleistungen bezahlten Gebühren limitiert sein.

30. Veränderungen dieser AGB

AlpinRes behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit in alleinigem und freiem Ermessen zu ändern. Die aktuelle Version der AGB ersetzt alle vorherigen Versionen. Dienstleistungsverträge, die vor Änderungen der AGB getätigt wurden, unterliegen den AGB, die zum Zeitpunkt der Übereinkunft gültig waren. AlpinRes wird versuchen, Dich über Änderungen der AGB zu benachrichtigen, kann aber nicht verantwortlich gemacht werden, falls Dich die Benachrichtigung nicht erreicht. Deswegen liegt es an Dir, die AGB von Zeit zu Zeit einzusehen, um zu prüfen, ob irgendwelche Veränderungen vorgenommen wurden.
Die aktuelle Version der AGB ist über den „AGB“-Link der AlpinRes Webseite abrufbar. Wenn Du die AlpinRes Website weiterhin benutzt, nachdem Veränderungen an den AGB vorgenommen wurden, stellt dies Dein Einverständnis mit der Einhaltung und Deine vertragliche Verpflichtung an die modifizierten AGB dar.

31. Verzichtserklärung und Trennbarkeit der AGB

Falls AlpinRes ein Anrecht oder eine Vorschrift der AGB nicht durchsetzt oder geltend macht, bedeutet dies keinen Verzicht auf dieses Anrecht oder diese Vorschrift. Falls ein zuständiges Gericht eine Vorschrift dieser AGB für nichtig, ungültig oder nicht durchsetzbar erklärt, stimmen die Parteien zu, dass das Gericht versuchen soll, die Absichten der Parteien gemäss der besagten Vorschrift dennoch möglichst vollständig umzusetzen und dass alle anderen Vorschriften der AGB im vollen Umfang gültig und wirksam bleiben.

32. Massgebende Fassung

Diese AGB sind in verschiedenen Sprachen veröffentlicht. Im Falle von Widersprüchen ist die Deutsche Fassung massgebend. AlpinRes kann die Nutzungsbedingungen anpassen.

33. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die AGB und die Rechtsbeziehung zwischen Dir und AlpinRes unterliegen – anderslautende zwingende gesetzliche Vorschriften vorbehalten – ausschliesslich Schweizerischem Recht unter Ausschluss des Kollisionsrechts. Du und AlpinRes willigen ein, sich, soweit gesetzlich zulässig, persönlich und unwiderruflich der Rechtsprechung der Gerichte des Kantons Zürich, Schweiz, für jegliche Streitfragen, die zwischen Dir und AlpinRes oder seinen Partnern aufkommen können, zu unterwerfen. AlpinRes, AlpinPay und AlpinTel sind im Schweizer Markenregister eingetragene Marken. Gerichtsstand ist Zürich, Schweiz. Version: Januar 2012.

34. Impressum

Korrespondenzadresse: AlpinRes.org, Postfach 666, CH-8053 Zürich
Firmensitz: AlpinRes.org, c/o Lienert.ch AG, Postfach 666, CH-8053 Zürich
Geschäftsführung und inhaltlich verantwortliche Person: Robert Lienert
Mail: alpinres@alpinres.org
UID CHE-105.626.472 MWST
Handelsregister-Nummer: CH-020.3.023.579-8

Als Mitglied der SRO PolyReg ist die Lienert.ch AG berechtigt, im Sinne von Art. 2 Abs. 3 des GwG als Finanzintermediär tätig zu werden.

Hütte suchen:
Hüttenname (Suchbegriff) oder AlpinRes ID eingeben.
Secured by EuropeanSSL.eu